We noticed you are coming from US. Would you like to continue shopping on Abposters.com?
Entdecke die besten ANGEBOTE diese Woche: AUSVERKAUF rabatt - 70% ×

Witzige Fakten über Comics!

22. 10. 2020

Es ist noch nicht allzu lange her, da waren Comics – gemäß der allgemeinen Meinung – nur etwas für Geeks mit Brillen, die mit ihren uncoolen Freunden Dungeons and Dragons in der Garage spielten, etwa so wie die Jungs aus Stranger Things.

Heute hat sich die Situation allerdings dank Serien und Filmen wie The Avengers und The Justice League geändert. Aber weißt du, woher das Genre stammt und wann es entstand? In diesem Artikel erfährst du alles über die interessante Geschichte der Comics und sogar etwas über deine Lieblingshelden! Also los!😊

Eine Geschichte mit Bildern erzählen

Wann entstand das erste Comic? Wahrscheinlich gibt es nicht die eine Antwort auf diese Frage. In Europa bezeichnen wir die Zeichnungen des schweizerischen Illustrators Rodolphe Töpffer von 1825 als die Geburtsstunde des Comics.

Allerdings sehen Historiker den Anfang dieses beliebten Genres in der Zeit zwischen 15.000 und 13.000 v.Chr. mit den bekannten Höhlenmalereien in der französischen Höhle von Lascaux. Wenn wir uns nicht auf Wandmalereien in Höhlen oder Pyramiden beschränken wollen, können wir einen Blick auf Japan werfen. Im 12. Jahrhundert erschienen hier die Chōjū-jinbutsu-giga – Tierkarikaturen mit Tinte gemalt.

Auch wenn wir denken, dass es das Comic nicht vor dem 20. Jahrhundert gab, als die Superhelden geboren wurden, war das Genre bereits im 19. Jahrhundert sehr beliebt, und zwar in den verschiedenen Tageszeitungen.

Laut den Amerikanern entstand das Comic offiziell am 16. Februar 1896 mit der Veröffentlichung von Richard Outcalts The Yellow Kid im New York World-Magazin.

Die Geburt der Superhelden

Die Leute gewöhnten sich an die Comics in Tageszeitungen und so dauerte es nicht lange, bis die Comics in eigenen Anthologien veröffentlicht wurden. Die erste von 1930 enthielt Action-Comics und 1938 lasen die Leute zum ersten Mal Superman von dem Duo Jerry Siegel und Joe Shuster. Der auf dem Planeten Krypton geborene Held startete das Goldene Zeitalter des Comics. Ein Jahr später debütierte Batman in seinem Krimi-Comic. Aber Superman kämpfte nicht nur in Comics gegen Widersacher. Seit Beginn seiner „Karriere“ schlug er sich mit Plagiaten herum – Fox Comics erschuf seine eigene Version von Superman in Form von Wonder Woman, Fawcett Comics brachten Captain Marvel heraus. Es folgten eine Reihe von Gerichtsverfahren wegen Urheberrechten und als Fawcett Captain Marvel schließlich an DC „zurückgab“, interessierten sich die Leute nicht mehr für Comics.

Als Superman von DC Comics Vorgänger ins Leben gerufen wurde, veröffentlichte Marvels Vorgänger, Timely Comics, die Geschichte von Human Torch in Marvel Comics #1. Nachdem dieser Comic ein großer Erfolg wurde, erfand Timely Comics 1941 einen neuen Helden und zwar niemand Geringeren als den herzlichen Steve Rogers alias Captain America! Dieser Held stammt aus der Feder des Duos Joe Simon und Jack Kirby. Vielleicht hast du den Captain immer mit Stan Lee in Verbindung gebracht, aber dieser trat dem Team erst mit der dritten Fortsetzung bei. Aber dank ihm benutzt der Captain sein unzerstörbares Schild als Waffe!

Helden ihrer Zeit

Während des Krieges brauchten die Menschen wirklich ihren Superhelden, der den Nazis eins auf den Deckel haute, aber nach dem Ende des Krieges war alles anders. Während die Comicväter untereinander diskutierten, welche Supermächte welchen Superhelden zustanden, geriet das Genre in Vergessenheit.

Sie tauchten erst 1960 wieder auf. Zu dieser Zeit formierte sich die Comic-Gegenkultur, angeführt von Robert Crumb, die bis heute aktiv ist.

Die „altbekannten“ Superhelden lösten sich von Magazinen und eroberten auch andere Medien. So entstand 1960 die erste Batman-TV-Serie. In den 80er entstanden mehrere Serien und Filme mit Batman und den berühmten Satz „Ich bin Batman!“ werden wir wohl auch noch in den nächsten Jahren hören (Lies mehr über Batman hier).

Witzige Fakten

  • Stan Lee hatte es sich zum Ziel gesetzt einen Helden zu erschaffen, den die ganze Welt hassen würde. Stattdessen verliebte sich jeder in ihm. Der Held heißt Tony Stark und ist mittlerweile sehr erfolgreich 🙂
  • Hulk sollte ursprünglich eigentlich grau sein. Aber aufgrund eines Druckerproblems erhielt er eine grüne Farbe.
  • Der Journalist (Clark) Kent existiert nicht nur in DC-Comics. Doch während er in DC-Comics ein wahrer Superman ist, ist er in Marvel ein einfacher Journalist.
  • Venom sollte ursprünglich eigentlich eine Schwangere sein, die sich vor der Geburt mit einem außerirdischen Symbionten verbindet.
  • Batman ist Supermans Arbeitgeber. Clark Kent arbeitet für den Daily Planet, der Bruce Wayne gehört.

 

 

Zur Comic-Kategorie

marlena

Übersetzerin, deren Herz nicht nur für fremde Sprachen, sondern auch für das Laufen an der frischen Luft schlägt. Wenn sie gerade kein kreatives DIY-Projekt hat, entdeckt sie Europa am liebsten auf Kurztrips.



Kontakt

Europosters.de

E-mail: info@europosters.eu

Telefon: +420 777 33 44 55 (Nur Englisch)

Montag –  Freitag ǀ 8.00 bis 15.00 Uhr

Alle Preise inkl. der gesetzl. MwSt.

Decorate your life!

Europosters gehört seit 1999 zu den führenden Verkäufern von Postern, Fototapeten und Wandbildern. Heute arbeiten wir mit Künstlern, Fotografen und Grafikdesignern aus ganz Europa zusammen. In unserem Angebot findest du nicht nur Motive der berühmtesten Bilder, sondern auch moderne Werke von zeitgenössischen Künstlern. Wir bieten sogar On-Demand-Druck von deinen eigenen Fotos und auf Wunsch die Rahmung in hochwertigen Fotorahmen. Innendesign ist unsere Leidenschaft, genauso wie Film und Musik. Deswegen erweitern wir unser Angebot für alle Filmfans und Musikgeeks kontinuierlich um Poster, Becher, T-Shirts und Sammelfiguren.


© 1999 – 2020 Europosters. Alle Rechte vorbehalten.

 

Europosters verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr info Ich stimme zu ×
Top